Tipps
Konzert
Di., 10.12.2019
4. Sinfoniekonzert „Russisches Roulette“
19.30 Uhr
Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1
Werke von Dmitri Kabalewski, Dmitri Schostakowitsch, Peter Iljitsch Tschaikowsky.
Komödie
Do., 19.09.2019
Ketten der Liebe
20.00 Uhr
Bürgerhaus Süd, Körnerplatz 2
Komödie von Tom Gerhardt – Theater an der Kö Düsseldorf.
Oktoberfest
Fr., 27.09.2019
Oktoberfest Recklinghausen – COMEDY-WIESN MIT MARKUS KREBS
18.00 Uhr – 0 Uhr
Saatbruchgelände an der Vestlandhalle, Kurt-Oster-Str. 2
Wiesn-Atmosphäre im Riesen-Festzelt gepaart mit echtem Ruhrpott-Humor von Deutschlands Gag-Maschine Nummer Eins MARKUS KREBS.
Zirkus
Do., 22.08.2019
Moskauer Staatszirkus - „Viva Espana“

Saatbruchgelände an der Vestlandhalle, Kurt-Oster-Str. 2
„Viva Espana“ ist das neue Zwei-Stunden-Power-Programm des Moskauer Circus.
Musical
Fr., 06.12.2019
Ein Amerikaner in Paris
20.00 Uhr
Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1
Musik und Liedtexte von George und Ira Gershwin – Euro-Studio Landgraf.
Logo VCC Ruhrfestspielhaus Recklinghausen  
 
2019
Juli

August

September

Oktober

November

Dezember

2020
Januar

Februar

März

April

Mai

Juni

Veranstaltungskalender Dezember 2019
 
Ballett

So., 1.12.2019, 18.00 Uhr   Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

Peer Gynt

Ballett nach Musik von Edvard Grieg – Ballett der Tatarischen Staatsoper Kasan.

Seit Jahren begeistert das große Ballettensemble aus Kasan mit seinen Solisten auf höchstem Niveau, mit seinem hervorragenden Corps de Ballet und seiner prunkvollen Ausstattung.

Das 1867 von Henrik Ibsen nach der Vorlage von norwegischen Feenmärchen geschriebene dramatische Gedicht „Peer Gynt“ wurde später zu einer Bühnenfassung umgeschrieben und von Edvard Grieg vertont.
Grieg verschmolz Elemente der Volksmusik seiner Heimat mit satztechnischen Errungenschaften der Spätromantik.
Die Hauptfigur ist der junge Bauernsohn Peer Gynt – ein Sonderling, der mit Lügengeschichten versucht, der Realität zu entfliehen.

 
Peer19.jpg
 
Comedy

Mi., 4.12.2019, 20.00 Uhr   Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

Johann König – Jubel, Trubel, Heiserkeit

Johann König steht mitten im Leben: Er hat drei Kinder gezeugt, zwei Bäume gepflanzt und ein Haus gebaut. Die nächsten Aufgaben drängen sich also quasi auf:
Er muss das Haus verputzen, den Auszug der Kinder vorbereiten und die Bäume fällen. Gleichzeitig steht er aber auch völlig neben dem Leben. Denn er ist oft in Gedanken oder in den Pilzen, badet im Wald und genießt die eigenen und die Launen der Natur.

Im neuen Programm stellt er die drängenden Fragen der Gegenwart:
1. Was ist effektiver: Kinder, die aus Umweltgründen auf die Schule verzichten oder Eltern, die aus Umweltgründen auf Kinder verzichten?
2. Gibt es im Asia-Laden für asiatische Möbel auch asiatische Asiatische?
3. What shall we do with the drunken sailor?

Das neueste Bühnenstück des Ausnahme-Cholerikers ist auch das bisher famoseste: Kühl in der Analyse, warm in der Poesie, heiß in der Darbietung.

In Kooperation mit emschertainment.
*Karten erhalten Sie nur bei VVK-Stellen mit Eventim

Foto: © Boris Breuer

 
Johann-Koenig_Jubel.jpg
 
Comedy

Do., 5.12.2019, 20.00 Uhr   Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

Markus Krebs – Pass auf ... kennste den?

Ein einfacher Stehtisch, ein Barhocker, eine Flasche Bier – für einen Abend mit Markus Krebs braucht es nicht mehr. Humor-Prinzip? Irgendwas zwischen Kneipen-Kumpel und Witze-Papst.
Mit seinem Ruhrpott-Charme bedient Markus Krebs exzellent die Humor-Zentren des Publikums. Egal ob intelligente Komik oder kalauernde Wortschöpfungen – in seinem vierten Solo-Programm “Pass auf...kennste den?!„ schreckt der bezopfte Mann mit Sonnenbrille und legendärer schwarzen Wollmütze vor keinem Flachwitz zurück.
Markus Krebs ist bekannt für seine gnadenlos-kompromisslosen Pointen-Abfolgen, die ihn innerhalb der deutschen Comedy-Szene einzigartig machen. In seinem letzten Solo-Programm “Permanent Panne„ folgte Gag auf Gag. Im neuen Programm führt der selbsternannte “Mann hinter dem Bauch„ diese Tradition fort und beschert seinem Publikum einen Abend voller Lachkrämpfe und ohne Atempausen.
Wer den Abend mit Markus Krebs verbringt, nimmt nichts mit. Es gibt keine Botschaft, dafür aber eine Show bestehend aus Pointen der komödiantischen Spitzenklasse.

Ausverkauft! Weiterer Termin am 11.09.2020.

In Kooperation mit KulturImpuls.

 
Markus-Krebs.jpg
 
Musical

Fr., 6.12.2019, 20.00 Uhr   Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

Ein Amerikaner in Paris

Musik und Liedtexte von George und Ira Gershwin – Euro-Studio Landgraf.

Das 2014 in Paris uraufgeführte Gershwin-Tanzmusical „Ein Amerikaner in Paris“, das auch 2015 am New Yorker Broadway und zwei Jahre später am Londoner West End ein Riesenerfolg war, ist eine Neufassung des gleichnamigen Musicalfilms mit Gene Kelly aus dem Jahr 1951.
Der Filmtitel geht zurück auf George Gershwins berühmtes, 1928 uraufgeführtes Orchesterwerk „An American in Paris“, zu dem sich Gershwin durch seine Parisaufenthalte anregen ließ.
Das romantische Musical ist allerdings kein bloßes Remake des Films, sondern eine aufregende und ballettreiche Gershwin-Hommage mit unvergesslichen Melodien wie „I Got Rhythm“, „'S Wonderful“ oder „Rhapsody in Blue“.

In deutscher Sprache.

Foto: © Monika Maria Ceres

 
EIN-AMERIKANER-IN-PARIS.jpg
 
Märchen

So., 8.12.2019, 15.00 Uhr   Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1 – Hinterbühne

Wolff und Weihnachtsstern

Modernes Weihnachtsmärchen für Kinder ab 4 Jahren, Musiktheater Lupe, Osnabrück.

Serafina Weihnachtsstern ist ein Engel in der Ausbildung und betreut am Weihnachtstag ihren ersten Klienten: Wolff. Ein harter Brocken. So hatte sich Serafina den Außendienst nicht vorgestellt. Dabei hatte sie doch alles so gut vorbereitet: die Geschenke, das Weihnachtsessen und alles, was Menschen zu Weihnachten noch glücklich macht. Nur Wolff nicht.

Dieses Musiktheater mit Live-Musik auf außergewöhnlichen Instrumenten erzählt, wie Geschenke plötzlich nicht mehr so wichtig sind, dass Multikulti an Weihnachten besonders viel Spaß macht und beschreibt eine spannende Begegnung, denn niemand sieht Serafina an, dass sie ein Engel ist. Und auch hinter Wolff verbirgt sich eine Überraschung...

 
wolffweihnachtsstern.jpg
 
Konzert

Di., 10.12.2019, 19.30 Uhr   Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

4. Sinfoniekonzert „Russisches Roulette“

Dmitri Kabalewski (1904-1987) Ouvertüre pathétique,
Dmitri Schostakowitsch (1906-1975) Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 a-moll op. 77,
Peter Iljitsch Tschaikowsky (1840-1893) Sinfonie Nr. 4f-moll op. 36,

Jiří Vodička, Violine,
Alexander Kalajdzic, Leitung

In seine 4. Sinfonie legte Peter Tschaikowsky die ganze Schicksalsschwere. Die wuchtige Fanfare deutete er als „verhängnisvolle Macht, die unser Streben nach Glück verhindert“. Ein Unglücklicher war er selbst und hatte gerade einen Selbstmordversuch hinter sich.
Lebensgefährlich war das Komponieren für Dmitri Schostakowitsch in der Stalin-Diktatur. Das 1. Violinkonzert entstand 1948 in einer angespannten Phase: kurz nachdem er erneut unter Beschuss der Kulturpolitik geraten war. So konnte es erst nach Stalins Tod von David Oistrach uraufgeführt werden. Jiří Vodička, Konzertmeister der Tschechischen Philharmonie, hat in Deutschland schon 2004 mit dem Gewinn des Louis-Spohr-Wettbewerbs auf sich aufmerksam gemacht.
Leidenschaftliche Töne schlägt Dmitri Kabalewskys brillante und eingängige „Ouverture pathétique“ an. Auch Kabalewsky wurde im Parteibeschluss von 1948, der Schostakowitsch fast das Genick gebrochen hätte, angegriffen. Aber sein Name wurde schließlich von der schwarzen Liste entfernt. Kabalewsky war als Funktionär Teil des Systems – doch sicher konnte sich niemand sein.
Der kroatische Dirigent Alexander Kalajdzic ist als GMD des Theaters Bielefeld mit einem breiten Repertoire sowohl in der Oper als auch im Konzertbereich gefragt.

Werke von Dmitri Kabalewsky, Dmitri Schostakowitsch und Peter Iljitsch Tschaikowsky

Foto: © Philipp Ottendoerfer

 
Siko-4_Alexander-Kalajdzic.jpg
 
Musik

Do., 12.12.2019, 20.00 Uhr   Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

Motown goes Christmas

Eine musikalische Weihnacht im groovigen Motown-Sound – Euro-Studio Landgraf

Es ist nahezu unmöglich, den groovigen Sound des berühmten Plattenlabels Motown nicht zu lieben. Paart man das Ganze noch mit zeitlosen Weihnachtssongs, wird die Mischung unwiderstehlich!
Das wusste auch Berry Gordy, der seine 1959 gegründete Hitfabrik quasi aus dem Nichts in den Musik-Olymp katapultierte.
Deshalb ließ er seine Stars – Diana Ross & The Supremes, The Jackson 5, The Temptations, Marvin Gaye, Smokey Robinson, Stevie Wonder – ein schier unerschöpfliches Repertoire an Christmas-Klassikern aufnehmen, die bis heute nichts von ihrem Charme eingebüßt haben.
Zu hören sind Weihnachts-Highlights wie „Santa Claus Is Coming To Town“, „Rudolph the Red-Nosed Reindeer“, „Jingle Bells“ u.v. a.



Foto: © Konzertdirektion Landgraf

 
Motown-Goes-Christmas.jpg
 
Messe

So., 29.12.2019, 11.00 - 15.00 Uhr   Vestlandhalle, Kurt-Oster-Str. 2

Terra Ruhr - Die Reptilienbörse!

Die große Reptilienbörse in Recklinghausen / NRW.

Die Terra Ruhr in Recklinghausen ist die Terraristikbörse im Ruhrgebiet.
Zahlreiche Aussteller und private Züchter präsentieren auf der Terra Ruhr ihr umfangreiches Angebot an Reptilien und Terrarientieren wie beispielsweise besondere Spinnen, Schlangen, Amphibien, Wirbellose, Frösche oder Echsen, sowie Futter, Accessoires, Terrarien und sämtliches Zubehör. Informationen und Hilfestellung rund um Haltung, Pflege und Zucht runden das Angebotsspektrum der Recklinghäuser Terraristikbörse Terra Ruhr ab.

Weitere Info`s unter: www.terraristik.com

 
Pseudrocreobotra_wahlbergii.jpg
 
Operette

So., 29.12.2019, 15.00 Uhr   Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

Gräfin Mariza

Eine klassisch inszenierte Operette in drei Akten von Emmerich Kálmán.

Feurige Csárdásrhythmen und melancholische Zigeunermusik zeichnen die Operette „Gräfin Mariza“ aus. Ab Dezember 2019 wird dieser musikalische Hochgenuss berühmter Melodien wie „Komm mit nach Varazdin“, „Komm Zigan, spiel mir was vor!“, „Grüss mir die süssen, die reizenden Frauen im schönen Wien“ und „Wo wohnt die Liebe?“ als Gastspiel der Johann-Strauß-Operette-Wien mit Gesangsolisten, Orchester, Chor und Ballett wieder in diversen Spielstätten in und um Nordrhein-Westfalen zu erleben sein.
Unter dem Namen Bela Törek verwaltet der verarmte Graf Tassilo Endrödy-Wittenburg die Güter der reichen Gräfin Mariza, die das Leben mit ihren zahlreichen, über die ganze Welt verstreuten Verehrern genießt. Um die Schulden seines Vaters zu tilgen, musste er seinen gesamten Besitz verpfänden. Als Gutsverwalter versucht er die Mitgift für seine Schwester Lisa zu verdienen, die nicht von der Mittellosigkeit der Familie erfahren soll. Unterdessen reist Mariza, umgeben von ihren vielen Verehrern und Freundinnen, darunter auch Lisa, auf ihr Gut, um ihre Verlobung mit Baron Koloman Zsupan bekannt zu geben. Mariza ist erstaunt, als tatsächlich ein Baron Zsupan erscheint, zumal sie die Verlobung nur erfunden hatte, um den Avancen von Fürst Populesco zu entgehen. Nach einer vorübergehenden Annäherung zwischen Tassilo und Mariza fällt diese einer Intrige des Fürsten Populesco zum Opfer und entlässt Tassilo. Seine Tante hingegen kauft für ihn dessen ganze Besitztümer und Güter zurück. Kann er nun mit dem neuen Selbstbewusstsein seine Mariza zurückerobern?
Die Operette zählt neben „Die Csárdásfürstin“ zu Emmerich Kálmáns größten Bühnenerfolgen und wurde am 28. Februar 1924 im Theater an der Wien in Österreich uraufgeführt. Neben zahlreichen Inszenierungen auf der Bühne wurde die Operette bereits viermal verfilmt. Die klassische Inszenierung der Johann-Strauß-Operette-Wien mit prächtigen Kostümen und traditionellem Bühnenbild wird für einen schwungvollen Abend sorgen, der mit flotten Rhythmen überraschen wird.



 
Mariza_29-12-19.jpg
 
Konzert

Mo., 30.12.2019, 20.00 Uhr   Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

DIE NACHT DER 5 TENÖRE - „Passione per la musica“

Die Namen, die hinter diesem Programm stehen, sind jedem Opernkenner alles andere als fremd: Vincenzo Sanso, Luigi Frattola, Orfeo Zanetti, Daniel Damyanov und Momtchil Karaivanov.
Seit über 15 Jahren begeistern diese Star-Tenöre Tausende von Opernfreunden mit ihrer begehrten Konzertreihe DIE NACHT DER 5 TENÖRE und tauchen Sie ein in die Welt von Tosca, Aida, Rigoletto, Otello, Turandot, La Traviata, Carmen u.v.m.

In unserer allzu hektischen Zeit sind es diese weltberühmten Melodien, die uns einen Abend voller musikalischer Höhepunkte und einfacher Freude an guter Musik bereiten.

Genießen auch Sie das Leben!

Begleitet werden sie dabei vom renommierten Plovdiv Symphonic Orchestra unter der Leitung des international gefeierten Dirigenten Nayden Todorov. Das Plovdiv Symphonic Orchestra wurde im Jahr 1997 gegründet und kann mittlerweile auf über 800 Live-Auftritte allein in Europa zurückblicken.
Zusätzlich erklingen berühmte italienische Canzone, was insgesamt eine faszinierende Mischung des Programms ausmacht.
Unterstützung erhalten Orchester und Tenöre von einer euphonisch weiblichen Stimme – von Andrea Hörkens. Die europaweit gefragte Sopranistin führt moderierend durch die Gala-Veranstaltung und avanciert mit ihrer charmanten, liebenswerten Art mit gleichbleibender Regelmäßigkeit binnen kürzester Zeit zum gefeierten Publikumsliebling. Gemeinsam mit den fünf Star-Tenören gestaltet Andrea Hörkens eine Klassik-Nacht, die nicht ohne Grund weltweiten Ruhm genießt.

Möchten Sie sich ebenfalls von den Star-Tenören in wohliges Schauern versetzen lassen?
Ob als Geschenk oder um sich selbst eine Freude zu bereiten:
Sichern Sie sich jetzt Ihre Tickets unter www.adticket.de und www.eventim.de,
telefonisch unter 01806/ 570070 sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

 
Plakat-5-Tenoere-2019.jpg
 
 

Ruhrfestspielhaus, Otto-Burrmeister-Allee 1

Trödelmarkt

Einer der größten Trödelmärkte der Region findet zwei Mal wöchentlich, jeden Mittwoch und Samstag von 6.00 bis 14.00 Uhr auf dem Saatbruchgelände an der Vestlandhalle statt.

Standpreise und weitere Info`s unter:
Organisation Markt- und Werbebüro Vogt

www.vogt24.de

 
troedelmarkt.jpg
 
   
Theatersaal
Hausführung

Für die Planung Ihrer Veranstaltung, sei es eine Tagung, Seminar, Kongress, Betriebversammlung u.v.m., möchten wir Ihnen gern bei einer Hausführung unsere 11 Räume für Ihre Ideen vorstellen.

Interessierte Firmen, Verbände, Institutionen vereinbaren bitte einen Termin unter:

Telefon: 02361 - 918401,
Fax: 02361 - 918413,
Mail: info@vccre.de

Subergs — Bistro -Tischreservierung

Für Ihren perfekten Theaterabend empfehlen wir Ihnen Suberg’s Bistro im Ruhrfestspielhaus.

Tischresevierungen unter:
Telefon: 02361 - 918483
E-Mail: info@subergs.de
Medienpartner und Kartenservice
Tel. 01805 / 28 01 23 • www.derwesten.de/service
     
mb Event & Entertainment, Hagenstraße 15, 45894 GE-Buer, Tel. 0209 / 14 77 999 RZ-Ticket-Center, Breite Str. 4, 45657 Recklinghausen, Tel. 02361 / 18 05 33 SZ-Ticket-Center, Stimbergstr. 115, 45739 Oer-Erkenschwick, Tel. 02368 / 91 72 30
     
   

   
  infos 
Vestisches Cultur- & Congresszentrum Recklinghausen, Otto-Burrmeister-Allee 1, 45657 Recklinghausen